Qualität von heute

Unser Firmengelände

Über uns

Die Firma Hinz besteht unter der heutigen Geschäftsleitung seit 1997. Doch schon viele Jahre zuvor wurde der Grundstein für unser Unternehmen gelegt.

Erstmals firmierte das Unternehmen 1959 unter dem Namen Hermann Horn Heizungsbau.

Der Firmensitz Bosserode wurde in der Region schnell bekannt und wegen der soliden und kompetenten Arbeit geschätzt. So gehörten schon 1962 bereits 12 Mitarbeiter zur Stammbesetzung des Heizungsbauers und metallver-arbeitenden Betriebes. Dem größeren Raumbedarf wurde zu der Zeit durch den Bau des Büro- und Werkstattgebäudes Rechnung getragen. Eine Investition, die vor allem durch die Spezialanfertigung von Lüftungskanälen notwendig war.

Die innovativen Ansätze wurden nach und nach auf einen Nenner gebracht und so entstand in den folgenden Jahren ein neuartiger Plattenheizkörper. Viele Architekten interessierten sich für die Heizplatte, denn alle notwendigen Anschlüsse für die Installation waren vorhanden, folglich war diese Installation effizient und günstig. In Schulen von Fulda bis Großalmerode und auch in öffentlichen Einrichtungen und Bürohäusern, wurde das von Hermann Horn entwickelte Heizplattensystem eingebaut.

Verbesserungen gegenüber den bisherigen Systemen waren so weitreichend, dass sich der Unternehmer entschloss, diese Entwicklung durch einen Gebrauchsmusterschutz zu sichern.

Im Jahre 1972 begann die Produktion dieses erfolgreichen Heizplattensystems. In den Jahren 1976 und 1977 entstand die Werkhalle in Bebra. Somit konnten die zahlreichen Aufträge und Anfragen schneller und noch zuverlässiger bearbeitet werden. Schließlich hatte man sich in fast 20 Jahren einen guten Ruf erarbeitet.

Diesen galt es weiterzuentwickeln. Nachdem der Hauptsitz des Unternehmens im Jahre 1980 nach Bad Hersfeld verlegt wurde, konzentrierte sich der Bebraer Unternehmenszweig neben der Zulieferung für die Lüftungsanlagen auch auf die Blechbearbeitung sowie Anlagenteile der Gerätebauindustrie, auf die Herstellung der heutigen Produkte.

Nach relativ kurzer Zeit spezialisierte sich das heutige Unternehmen in der Bauschlosserei auf die rostfreien Werkstoffe (Edelstahl) in Kombination mit Lochblech, Glas oder Holz. Diese erfordern viel Geschick und spezielle Verarbeitungsverfahren.

Der Erfolg der nach Kundenwunsch gefertigten Produkte der Bauschlosserei wie Überdachungen, Zäune, Treppen, Geländer, Carports und anderen Spezialanfertigungen aus Metall war so groß, dass ein komplett neues Unternehmen daraus hervorging.

Diesem Umstand wurde 1997 durch die Neufirmierung der Firma Hinz in Bebra Rechnung getragen. Im Jahre 2008 wurde in eine Wasserstrahlschneidanlage investiert, um die eigenen Belange erfüllen zu können und als Zulieferer für Handwerk, Industrie und Privatpersonen zu fungieren.

Die Firmenphilosophie des einstigen Gründers Hermann Horn wurde durch seine Tochter Sybille Hinz und Enkel Martin Hinz der Hinz OHG übernommen.

Seit dem 01.03.2015 ist Martin Hinz Inhaber der Firma Martin Hinz Konstruktion & Metallbau Inh. Martin Hinz e.K.

xxx

Aktuelles

Inhalte folgen

Demnächst finden Sie an dieser Stelle Neuigkeiten von Martin Hinz Konstruktion & Metallbau. Im Moment bereiten ...zum Angebot

Unsere Partner

 
Martin Hinz Konstruktion & Metallbau

Rudolf-Diesel-Str. 5, 36179 Bebra, Tel.: (0 66 22) 30 03, E-Mail: infowasserstrahl-hinz.de